Ohne_Titel_1 //*********** Regen Pro Tage be Untitled 1 Untitled 1 Untitled 1
 
Titelbild
 
Wetterticker  
 
Ohne_Titel_1 Menüleiste
Home
Messdaten
Vorhersagen
Wetterwarnungen
Blitzortung
Messdaten 2
Weiteres
Archive
Externe Links
Messnetzwerke
Testbereich
Counter
Netzwerke
Aktuelle Tagesverlaufgrafiken Untitled 1
Agrarwetter
Niederschlag und Verdunstungswerte
 
Niederschlag und Verdunstungswerte
 
 
  Niederschlag   Verdunstung  
             
   Tageswert 0.0 l/m²            Tageswert 1.321 l/m²          
   Wochenwert 0.0 l/m²            Wochenwert 5.588 l/m²          
   Monatswert 13.5 l/m²            Monatswert 18.847 l/m²          
   Jahreswert 96.8 l/m²            Jahreswert 36.744 l/m²          
Untitled 1
Niederschlagsbilanzn
Niederschlagsbilanz
Die letzen 10 Tage Die letzen 30 Tage Aktueller Monat Die letzen 3 Monate Das Jahr  
zu trocken - 38.5 % trocken - 57.1 % zu trocken - 34.2 % leicht feucht - 112.6 % gut - 88.2 %  
Bilanz der Monate
  Januar Februar März April Mai Juni  
  sehr feucht - 146.1% zu trocken - 34.2% -- - -- -- - -- -- - -- -- - --  
  Juli August September Oktober November Dezember  
  -- - -- -- - -- -- - -- -- - -- -- - -- -- - --  
Bilanz der Jahreszeiten
  Winter Frühling Sommer Herbst  
  Sehr gut - 104.4 % -- - -- -- - -- -- - --  
 
Untitled 1
Klimatische Wasserbilanz
Verdunstung - Karten
       
       
       
 
Untitled 1
Aktuelle Tagesverlaufgrafiken Untitled 1 Ohne_Titel_1 //*********** Regen Pro Tage be Untitled 1 Untitled 1 Untitled 1
Klimatische Wasserbilanz
Die letzen 10 Tage Die letzen 30 Tage Aktueller Monat Die letzen 3 Monate Das Jahr  
viel zu trocken zu trocken zu trocken viel zu feucht viel zu feucht  
Klimatische Wasserbilanz

Die klimatische Wasserbilanz (KWB) ist eine abgeleitete Größe, die sich als Differenz der Niederschlagshöhe (P) und der Verdunstung (V) ergibt:

 

KWB = P - V

 

Angegeben wird die klimatische Wasserbilanz in mm Wassersäule (1 mm entspricht 1 Liter pro Quadratmeter [l/m²]). Sie stellt eine quantitative Gegenüberstellung von Wassergewinn und -verbrauch in einem bestimmten Gebiet für einen festgelegten Zeitraum dar und beschreibt, wie sich die meteorologischen Bedingungen auf den Bodenwasserhaushalt auswirken: Ist der Niederschlag größer als die Verdunstung, so ist die Wasserbilanz positiv und man spricht von einem humiden, also feuchten Klima. Den umgekehrten Fall nennt man trocken bzw. arid.

 

Die Messung der Niederschlagshöhe ist im Kapitel „Niederschlagssumme“ erläutert.

 

Als Verdunstung bezeichnet man die Umwandlung von Wasser in Wasserdampf bei Temperaturen unterhalb des Siedepunktes. Hier wird die Gesamtverdunstung von einer natürlich bewachsenen Bodenoberfläche, die Evapotranspiration betrachtet. Sie setzt sich aus der Evaporation (Verdunstung über einer freien Wasserfläche oder vegetationslosen Erdoberfläche) und der Transpiration (Abgabe von Wasserdampf durch Pflanzen in die Atmosphäre) zusammen.

Die Messung der Verdunstung ist sehr aufwendig, da sie u.a. von der Bodenbeschaffenheit, der Art des Bewuchses und vom Wasservorrat im Boden abhängt. Sie kann deshalb nur punktuell ermittelt werden. Daher betrachtet man für räumliche Berechnungen die sogenannte Grasreferenzverdunstung, welche die Verdunstung einer standardisierten Grasdecke in standardisiertem Boden bei optimaler Wasserversorgung angibt. Sie wird mit Hilfe der folgenden Formel (nach Penman-Monteith und Wendling) berechnet:

Formel


wobei:

V: Grasreferenzverdunstung in mm
RG: Globalstrahlung in W/m2
T: Monatsmittel der Lufttemperatur in °C
k: Küstenfaktor (0,5 an der Küste, 1 im Binnenland)
h: Seehöhe in m (für h > 600 m wird h = 600 m gesetzt)

 

Quelle: http://www.klimaatlas.nrw.de/

Bilanz der Monate
  Januar Februar März April Mai Juni  
  leicht feucht zu trocken -- -- -- --  
  Juli August September Oktober November Dezember  
  -- -- -- -- -- --  
Bilanz der Jahreszeiten (Kalendarisch)
 
  Winter Frühling Sommer Herbst  
  Sehr gut -- -- --  
 
Bilanz der Jahreszeiten (Metrologisch)
 
  Winter Frühling Sommer Herbst  
  Sehr gut -- -- --  
 
Untitled 1
Klimatische Wasserbilanz
Klimatische Wasserbilanz - Karten
       
       
       
       
 
Untitled 1
Niederschlag und Verdunstungswerte
Bodenwerte
 
  Bodentemperatur   Bodenfeuchte  
 
  -100cm -50cm -20cm -10cm -5cm +5cm   -40cm -30cm -20cm -5cm  
  5.0  °C   3.3  °C   1.7  °C   3.9  °C   4.4  °C   7.8  °C     19  cb   38  cb   30  cb   46 cb    
 
Untitled 1
Grünlandtemperatur
Grünlandtemperatur
 
  Was ist die Grünlandtemperatur ?

Sie ist eine Temperatursumme, welche den Vegetationsbeginn kennzeichnet. Überschreitet die Grünlandtemperatur-Summe den Wert 200 K, dann spricht die Agrarmeteorologie vom nachhaltigen Vegetationsbeginn. Die Feldarbeit kann nun beginnen. Ab einem Wert von 200 K nimmt der Boden wieder genügend Stickstoff auf und kann diesen auch verarbeiten. Das Wachstum beginnt. Die Berechnung der Temperatursumme beginnt am 01. Januar. Addiert werden alle positiven Tagesmitteltemperaturen. Im Januar erfolgt zusätzlich eine Gewichtung um den Faktor 0,5, im Februar um den Faktor 0,75. Ab März geht das volle Tagesmittel in die Berechnung ein.
 
 
  Grünlandtemperatur 2017 110.0 erreicht am 22.02.2018  
 
  Grünlandtemperatur 2017 202.8 erreicht am 10.03.2017  
  Grünlandtemperatur 2016 202.0 erreicht am 10.03.2016  
 
 
Untitled 1
Niederschlag und Verdunstungswerte
Karten
 
 
 
 
Untitled 1
Niederschlag und Verdunstungswerte
Luftdruck-, Luffeuchte-, Windwerte
  Luftdruck   Luftfeuchte   Windwerte  
    Aktuell 1020.4 hPa     Aktuell 47 %     Aktuell 13.6 Km/h  
    Min 1020.4 hPa     Min 47 %     Aktuell - Böe 13.6 Km/h  
    Max 1022.8 hPa     Max 88 %     Max 29.9 Km/h  
    Ø 1022.2 hPa     Ø 74  %     Max - Böe 37.0 Km/h  
    vor 1h -0.7  hPa         Windrichtung O-NO   
    vor 6h -2.3  hPa       Windrichtung Böe O    
    vor 12h -1.6  hPa        
 
Untitled 1
Niederschlag und Verdunstungswerte
DWD - Monatsberichte
Menüleiste Rechts
 
 
Link
Links Untitled 1 Ohne_Titel_1 //*********** Regen Pro Tage be Untitled 1 Untitled 1 Untitled 1
 
 
Wetterpopl Wetterspiegel
Wettersektor